Was uns verbindet

Das Foto zeigt zwei Kunden im Beratungsgespräch mit einem Mitarbeiter. Das Foto ist von istockphoto.con, von Rdiofranz.

Sie möchten sich über unser Angebot informieren? Gerne beraten wir Sie – gemeinsam finden wir eine Lösung. | Foto: iStock.com/Ridofranz.

Werden Sie Kunde bei uns. Das ist naheliegend und einfach. Entdecken Sie, warum Sie bei uns im Mittelpunkt stehen. Und erleben Sie, wie verlässlich und konsequent wir handeln

Drei gute Gründe für Sie:

·         Sie sind neu in Bielefeld und suchen einen Energie- und Wasserversorger vor Ort.

·         Sie schließen erstmals einen Versorgungsvertrag ab.

·         Sie möchten von Ihrem bisherigen Anbieter zu uns wechseln.

Alle Lösungen aus einer Hand

Zur sicheren Vor-Ort-Versorgung kommt bei uns noch mehr: Serviceleistungen und innovative Produkte, die Ihren Alltag erleichtern und lebenswerter gestalten. Mit eindeutigem Mehrwert für Sie. Etwa BIHome, BISolar oder Warm up! In jeder Hinsicht zukunftsweisend und auf Ihren Bedarf abgestimmt.

Wir freuen uns auf Sie!

Warum Sie bei uns in guten Händen sind? Telefonisch, per E-Mail oder persönlich im Beratungsgespräch beantworten wir gern Ihre Fragen.

 

Sie möchten sofort handeln? Dann schließen Sie den Vertrag online ab.

> jetzt Kunde werden

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Mail.

kundenservice(at)
stadtwerke-bielefeld.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

(0800) 1 00 71 75

Mo.-Fr. 7:30 - 18:00 Uhr (telefonisch) > Rückruf anfordern

Rückrufwunsch

Pflichtfelder*

Häufige Fragen

+ alle Fragen

Gibt es noch Förderungen im Bereich Umstellung von Öl auf Erdgas?

Ja, im Bereich der Umstellung von Öl auf Erdgas gibt es auf Antrag noch Zuschüsse in Form eines Umstellbonus.

Sprechen Sie unsere Energieberater im > Haus der Technik persönlich oder unter Telefon (05 21) 51-44 10 an.

Woran erkennt man Bleileitungen?

Sprechen Sie Ihren Installateur bzw. Ihre Installateurin an.

Woher kommt der Ökostrom?

Der bei den Tarifen EnerBest Strom Blue und EnerBest Strom Green genutzte Ökostrom wird zum weitaus überwiegenden Teil in skandinavischen Wasserkraftwerken produziert.