Vom Keller bis zum Dach energiebewusst

Am Anfang unserer Beratung steht die Frage: Welche Haustechnik entspricht tatsächlich Ihren Bedürfnissen? Schließlich geht es um Ihr lebenswertes Zuhause.

Haustechnik gehört von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand. Um individuelle Abläufe zu durchleuchten. Und den zeitgemäßen Umgang mit Elektrogeräten in Ihrem Haus zu hinterfragen. Dabei haben wir immer die aktuellen Markttrends im Blick. Etwa die Smarte Haustechnik oder die neuesten Solar- und Photovoltaik-Anlagen.

Aktuelle Technik im Blick

Zu komplexen Energiethemen wie Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen oder Niedrigenergiehäusern beraten wir Sie im Detail. Dazu bringen wir auch Förderprogramme ins Gespräch.

Viele energiesparende Konzepte haben wir schon realisiert. Dabei geht es etwa um Heizkessel und Wärmepumpe. Fernwärme ist eine echte Alternative. Zu unseren wirtschaftlichen Lösungen für Vermieter zählen auch Wärmedienstleistungen und Abrechnungssysteme.

Wir wissen mehr - zu Ihrem Vorteil

Auch die Techniken des Heizens und Lüftens sind gefragt. Ebenso gibt es verschiedenen Arten der Warmwasserbereitung. Wassersparendes Duschen und Baden lässt sich auch optimal regeln. Worum soll es im Gespräch mit Ihnen gehen?

Nutzen Sie die nächste Gelegenheit zum Besuch im Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5!

Kontakt

Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5 | Foto: Jörg Sänger

Kundenzentrum der Unternehmen der Stadtwerke Bielefeld Gruppe

Gas- & Geräteberatung | Heizung | Lüftung | Klima | Elektronik | Strom | Blitzschutz

Jahnplatz 5
33602 Bielefeld

Kontakt:

jp5(at)stadtwerke-bielefeld.de (05 21) 51-1555

Mo.-Fr. 9.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 16.00 Uhr, So. (verkaufsoffen) 13.00 - 18.00 Uhr, Mitternachtsshopping bis 22.00 Uhr

Häufige Fragen

+ alle Fragen

Warum rechnen die Stadtwerke den Verbrauch hoch, obwohl ich die Zählerstände abgelesen habe?

Bislang konnte der Ablesewert zur Jahresabrechnung in unserem Abrechnungssystem für die Zukunft bzw. für die Vergangenheit erfasst werden. Diese Vorgehensweise entspricht jedoch nicht den gesetzlichen Vorgaben und musste daher geändert werden.

Zudem wurde bei der bisherigen Vorgehensweise der zwischen dem Ablese- und dem Abrechnungstermin angefallene Verbrauch nicht in der aktuellen Jahresrechnung berücksichtigt, sondern auf den "nächsten Abrechnungszeitraum" übertragen. Mit der geänderten Vorgehensweise werden die Verbräuche in dem Zeitraum angerechnet, in dem sie angefallen sind.

Muss ich einen Beratungstermin vereinbaren?

Nein. Die Öffnungszeiten unserer Beratungsstellen finden sie hier.

Wo schließe ich das Standrohr an?

Das Standrohr wird in der Regel an einen Unterflurhydranten angeschlossen. Einen  Hydrantenschlüssel  erhalten Sie zusammen mit dem Standrohr. Bei Fragen zum Anschluss und zur Montage beraten wir Sie gerne.

Bauen und Sanieren: