Planauskunft

Vor einer alten Villa werden mit einem Bagger Erdbauarbeiten durchgeführt.

Sie planen Grabungs- oder Tiefbauarbeiten? Sprechen Sie uns an, damit wir Sie rechtzeitig über den Verlauf verlegter Versorgungsleitungen informieren können. | Foto: iStock.com/nicolamargaret.

Unser kostenloser Service für Ihr Bauvorhaben: Wir informieren Sie über den Verlauf von Versorgungsleitungen, damit Sie gefahrlos bauen können.

Ob Einfamilienhaus oder Großbaustelle – bei den meisten Bauvorhaben stehen Grabungs- oder Tiefbauarbeiten an. Informieren Sie sich daher rechtzeitig, ob und wo auf dem Baugrund Versorgungsleitungen verlaufen. So kann Ihr Bauvorhaben problemlos über die Bühne gehen.  

Gefahr durch beschädigte Versorgungsleitungen

Um eine reibungslose Belieferung der Stadt mit Strom, Gas, Wasser und Wärme sicherzustellen, ist Bielefeld mit einem dichten Netz von Versorgungsleitungen durchzogen – viele davon verlaufen unterirdisch. Bei Erd- und Grabungsarbeiten können diese beschädigt werden, was zu Versorgungsausfällen führen kann. Für Personen, die sich in unmittelbarer Nähe einer beschädigten Leitung befinden, besteht sogar Lebensgefahr. Damit es erst gar nicht zu solchen Gefahrensituationen kommt, bieten wir Ihnen unseren Service der kostenlosen Planauskunft.  

Was Sie für Ihre Planauskunft wissen müssen

Ob Bauunternehmen, Planungsbüro oder privater Bauherr – unsere Planauskunft informiert Sie über die Lage von Versorgungsleitungen auf Ihrem Baugrund. Dafür benötigen wir lediglich die Adresse des Grundstücks und den Zweck Ihrer Bauarbeiten.
Nutzen Sie unser >Online-Portal, um Ihre Planauskunft einzuholen. Gern prüfen wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Planungsunterlagen.

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gern.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie > hier.

Planauskunft Online-Portal

 

Kontakt

Planauskunft

Wir freuen uns auf Ihre Mail.

planauskunft(at)stadtwerke-bielefeld.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Festnetz: 0521 51-78 54

Mo-Do 7.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr; Fr 7.30 - 12.00 Uhr

Häufige Fragen

+ alle Fragen

Gibt es noch Förderungen im Bereich Umstellung von Öl auf Fernwärme?

Ja. So wird die Umstellung von Öl auf Fernwärme in Form von kostenlosen (bis 20 m und mindestens 30 kW) Hausanschlüssen gefördert. Darüber hinaus gibt es in der Regel Zuschussförderungen der Bezirksregierung Arnsberg. Informationen dazu erhalten Sie gerne im persönlichen Gespräch mit einem unserer Energieberater*innen im > Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5. Aber auch telefonisch stehen Ihnen unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter (05 21) 51-1555 gerne Rede und Antwort.

Wann müssen die Zähler für Warmwasser und Kaltwasser getauscht werden?

Die Eichung oder Beglaubigung gilt nicht unbegrenzt. Bei wohnungsweisen Kalt- und Warmwasserzählern beträgt die Gültigkeitsdauer für die Kaltwasserzähler sechs Jahre und für die Warmwasserzähler fünf Jahre. Das bedeutet, dass spätestens mit Ablauf dieser Fristen die Wasserzähler erneut geeicht oder beglaubigt oder durch gültig geeichte oder beglaubigte Geräte ersetzt werden müssen.

Bei Hauswasserzählern wird in Losen ähnlich beim Strom geprüft bzw. geeicht.

Gibt es Zuschüsse für Pelletheizungen?

Leider nein. Für Pelletheizungen haben wir derzeit keine aktuellen Förderprogramm aufgelegt.