Ihr Hausanschluss

Ein Stadtwerke-Mitarbeiter und eine junge Frau stehen in einem Hausanschlussraum. Der Stadtwerke-Mitarbeiter erklärt einen Stromzähler, den er in der Hand hält.

Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen rund ums Thema „Hausanschluss“ weiter. | Foto: Katrin Biller

Schnell, effizient und maßgeschneidert: Wir versorgen Häuslebauer mit Anschlüssen für Wasser, Fernwärme, Strom und Gas.

Zu Ihrem Trinkwasser- und Fernwärmeanschluss im neuen Haus beraten wir Sie gern persönlich und kompetent. Wir erläutern Ihnen, was Sie bei der Anmeldung beachten müssen, und unterbreiten Ihnen ein individuelles Komplettangebot.

Wenden Sie sich bitte direkt an unseren Partner Bielefelder Netz GmbH, um Ihre Strom- und Erdgasanschlüsse einzurichten:

> Für Strom 

> Für Erdgas

Unsere Checkliste "Gut geplant ist halb gewonnen". Haben Sie an alles gedacht?

  • Bevor Sie mit den Erdarbeiten starten, informieren Sie sich bitte bei uns über die Lage der Leitungen. Unseren Service Planauskunft finden Sie > hier.
  • Nach Ermittlung der Anschlusswerte durch den Fachinstallateur legen Sie den Hausanschluss fest und lassen ihn im Grundriss eintragen.
  • Planen Sie die Trassenführung auf dem Grundstück. Wir beraten Sie gern.
  • Achten Sie auf einen geradlinigen Verlauf der Anschlüsse ohne Behinderungen.
  • Bei der Anmeldung der Versorgungsanschlüsse reichen Sie bitte Lageplan und Grundriss (inkl. Keller/Erdgeschoss) ein.
  • Bevor wir das Gebäude an das Netz anschließen, sollten der Hausanschlussraum verschließbar und die Wände verputzt sein. Dies gilt nicht für Sichtmauerwerk.
  • Die Baugrube muss verfüllt und die endgültige Terrainhöhe erkennbar sein. So stellen Sie sicher, dass die Versorgungsanschlüsse und -leitungen mindestens 80 cm überdeckt sind. Diese Überdeckungshöhe ist gesetzlich festgelegt.
  • Die vorgesehene Leitungstrasse muss frei von Hindernissen (Erdaushub, Baumaterial etc.) sein.
  • Die Grundstücksgrenzen sind sichtbar markiert.
  • Sobald die Anschlüsse verlegt sind, sorgen entweder Ihr Fachinstallateur oder wir für die Inbetriebnahme.

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Für Strom und Gas

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Mail.

kundenanschluesse(at)bielefelder-netz.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Festnetz: 05 21 51 - 4855

Für Fernwärme

Kontakt

Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5 | Foto: Jörg Sänger

Jahnplatz 5
33602 Bielefeld

Kontakt:

jp5(at)stadtwerke-bielefeld.de 05 21 51-1555

Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

Rückruf anfordern

Rückrufwunsch

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier.

Pflichtfelder*

Häufige Fragen

+ alle Fragen

Was muss ich tun, wenn ich umziehe?

Am Tag der Schlüsselübergabe sollten Sie die Zählerstände Ihrer Verbrauchsstellen in ein Übergabeprotokoll eintragen.  Danach teilen Sie uns die Zählerstände mit – entweder telefonisch, online oder postalisch. Das gilt sowohl für Aus- und Einzug gleichermaßen. Wichtig: Die Ermittlung und Übersendung ihrer Zählerdaten sollte umgehend geschehen, da wir Ihnen bis zur Abmeldung die Verbräuche in Rechnung stellen. Sehr gerne können Sie uns über Ihren Umzug auch > online informieren.

Kann man sich bei den Stadtwerken Bielefeld ein Strommessgerät ausleihen?

Ja, das ist für unsere Kunden der Stadtwerke Bielefeld ohne weiteres möglich. In unserem >Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5 können Sie sich gerne Strommessgeräte bei Vorlage ihres Personalausweises ausleihen. Das Ganze ist für Sie natürlich kostenlos. Mit diesen leicht zu handhabenden Geräten können Sie schnell „Stromverschwender“ an 230 Voltsteckdosen in ihrem Haushalt ermitteln.

Ist Bielefeld von der Umstellung von L- auf H-Gas betroffen?

Ja. Bisher wurden unsere Kunden von uns in Bielefeld zuverlässig mit Erdgas aus den Niederlanden und aus deutscher Förderung versorgt. Dabei handelte es sich um sogenanntes L-Gas.

Beim Erdgas gibt es zwei Gasqualitäten, L-Gas und H-Gas – letzteres hat im Vergleich einen höheren Energiegehalt.  L-Gas steht aufgrund rückläufiger Fördermengen künftig nicht mehr unbegrenzt zur Verfügung. Allerdings ist bereits eine Umstellung auf H-Gas geplant. In Bielefeld ist die Umstellung für das Ortsnetz im aktuellen Netzentwicklungsplan derzeit für 2026 vorgesehen.

Für eine weiterhin zuverlässige und sichere Funktion Ihrer Gasgeräte ist dann die Erfassung und Anpassung jedes Gerätes durch einen Fachbetrieb notwendig. Sie brauchen aber nichts zu unternehmen, das übernehmen wir sehr gerne für Sie. Rechtzeitig werden wir uns in der Sache mit weiteren Informationen an unsere Kunden wenden.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Bielefelder Gasnetzbetreibers, der > Bielefelder Netz GmbH und außerdem auf: www.erdgas-umstellung.de.