Mitte Juni öffnen alle Bielefelder Freibäder

02.06.2022 | 10:52

geschrieben von  Sebastian Bauer

Schulschwimmen im Sportbad Sennestadt ab nächster Woche

Seit einigen Wochen können Schwimmfreunde in vier Bielefelder Freibädern ihre Bahnen ziehen. Ab Mitte Juni öffnen die Bielefelder Bäder nun auch die drei verbliebenen Freibäder Waldbad Senne, Hillegossen und Schröttinghausen. Trotz der angespannten Personalsituation und fehlender Saisonkräfte mit Rettungsschwimmerausbildung konnte nun zusammen mit den Fördervereinen eine Lösung gefunden werden, um den Bielefelderinnen und Bielefeldern schon bald noch mehr Freibad-Spaß zu ermöglichen.

„Alle Beteiligten haben in den vergangenen Wochen mit ganz viel Engagement daran gearbeitet, dass wir alle Freibäder öffnen können. Ich bin sehr froh, dass es Mitte Juni auch dank der Unterstützung der Fördervereine so weit sein wird – und das dann hoffentlich mit besserem Wetter. Denn aufgrund der Witterung waren die Besucherzahlen in den vier geöffneten Freibädern zuletzt gering“, sagt Jürgen Athmer, Geschäftsführer der Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH (BBF).

Am Mittwochabend hat die BBF den Fördervereinen und Schwimmvereinen ihr Konzept für die Öffnung alle Freibäder vorgestellt. Weil die Personalsituation weiter angespannt ist, sollen leicht verkürzte Öffnungszeiten es ermöglichen, alle sieben Freibäder in Betrieb zu nehmen. So werden die Freibäder in Brackwede, Senne, Hillegossen, Gadderbaum, Dornberg und Schröttinghausen mindestens fünf Stunden am Tag öffnen. Im Wiesenbad bleiben die gewohnten Öffnungszeiten bestehen. „Die verkürzten Öffnungszeiten bedeuten, dass wir den Betrieb auch mit dem zur Verfügung stehenden Fachkräften und Saisonkräften gewährleisten können. Diesen Kompromiss haben wir zusammen mit den Fördervereinen geschlossen – diesen möchte ich deshalb noch einmal ausdrücklich danken. Die genauen, verkürzten Öffnungszeiten legen wir voraussichtlich in der kommenden Woche fest“, erläutert Jürgen Athmer.

Der Geschäftsführer stellt noch einmal klar: „Es ist einzig und allein die Personalsituation, die uns diese schwierige Lage beschert hat. Die Bielefelder Bäder wollen immer alle Bäder so schnell wie möglich öffnen – daran besteht kein Zweifel. Dafür muss eben auch ausreichend Personal zur Verfügung stehen, aber auf dem Arbeitsmarkt ist weiterhin nur äußerst schwer Saisonpersonal zu finden. Gerüchte, dass etwa technische Probleme im Waldbad Senne eine Öffnung dort verhindern, weisen wir deshalb entschieden zurück.“

Schulschwimmen im Sportbad Sennestadt
Wegen eines Defekts an den Deckenlampen musste das Sportbad Sennestadt vorübergehend komplett geschlossen werden. Nach der Fertigstellung der Arbeiten kann nun zumindest der Schulschwimm-Betrieb wieder starten. „Dieser Vormittagsbetrieb für die Schulen ist möglich, weil er für die Bielefelder Bäder nur einen sehr geringen Personalaufwand bedeutet. Die Schulen und uns freut es sehr, dass dies ab der kommenden Woche wieder möglich sein wird“, sagt Athmer.

Rettungsschwimmer gesucht
Für die Freibad-Saison suchen die Bielefelder Bäder weiterhin Aushilfskräfte mit Rettungsschwimmer-Ausbildung. Interessierte können sich über die Webseite www.bielefelderbaeder.de/karriere oder per Mail an info(at)bielefelderbaeder.de bewerben.