Dreizehn Klimaheldinnen und Klimahelden beim BIE active!-Wettbewerb ausgezeichnet

Bürgermeisterin Karin Schrader (links) und Stadtwerke Geschäftsführer Rainer Müller (hinten) freuen sich mit den Teilnehmenden Ralf Garbe (vorne links), Natalie Koch und Stefan Mielke (rechts) über die Auszeichnungen in der Gesamtbewertung sowie in den Kategorien „Gehen und Laufen“ und „Radfahren“. Foto: Stadtwerke Bielefeld | Yvonne Liebold

08.04.2022 | 14:45

geschrieben von  Yvonne Liebold

Dreizehn Bielefelderinnen und Bielefelder haben ihren CO2-Ausstoß so reduziert, dass sie jetzt prämiert wurden: Beim Wettbewerb „BIE active!“ vom Amt für Verkehr und den Stadtwerken Bielefeld kam es darauf an, sich durch die Nutzung vom Umweltverbund „ÖPNV, Rad- und Fußverkehre“ besonders klimaschonend zu verhalten. Die Herausforderung war, das Auto konsequent stehen zu lassen und stattdessen zu Fuß zu gehen, Fahrrad oder Bus und Bahn zu fahren. Während der fast sieben Wochen langen Challenge wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die App „BIE a Hero“ mit Tipps und Infos versorgt. So gab es Einkaufs- und Veranstaltungstipps rund ums Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz sowie Infos zu Wanderungen und Radausflügen. In der Zeit wurden von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern 220.053,70 Kilometer zu Fuß gegangen, 74.517,40 mit dem Rad zurückgelegt und 102.229,80 Kilometer mit Bus und Bahn gefahren. Dabei haben die Teilnehmenden insgesamt 60.731 Kilogramm CO2 eingespart und so die Pflanzung von zusätzlichen 3.037 Bäumen ermöglicht.


Bürgermeisterin Karin Schrader erläutert dazu: „Ziel der „BIE-active-Challenge“ war neben der CO2- Einsparung, diejenigen zu belohnen, die bereits nachhaltig unterwegs sind. Außerdem sollte die Challenge auch anderen einen Ansporn geben, sich mehr mit Rad, Bus, Bahn oder zu Fuß fortzubewegen.“
„Ein toller Erfolg! Über 7.000 Mal wurde unsere App „BIE a Hero“ heruntergeladen. Die Bielefelderinnen und Bielefelder wurden motiviert, bewusster zu leben und zu überlegen, mit welchem Verkehrsmittel der Weg klimafreundlich zurückgelegt werden kann. Dabei waren Bus und Bahn sowie das Fahrrad ganz vorne“, sagt Rainer Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld.


Für die Belohnung nachhaltiger Mobilität und eine positive Assoziation bei der Verknüpfung von Umweltverbund und lokalem Einzelhandel über die Projektlaufzeit hinaus stellt das Amt für Verkehr Gewinne mit einem Gesamtwert von 8.000 Euro zur Verfügung. Die besten zehn Ranglistenplätze sowie die ersten Plätze in den drei Kategorien des Umweltverbundes „ÖPNV, Rad- und Fußverkehre“ freuen sich jetzt über tolle Preise. Sie erhalten Bielefeld-Gutscheine im Wert zwischen 50 und 300 Euro. Zusätzlich wurden 273 Bielefeld-Gutscheine verlost. Gefördert wurde das Projekt durch das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.
Die App hat die mit Bus und Bahn, mit dem Rad oder zu Fuß zurückgelegten Wegstrecken gemessen und auf der Basis der jeweiligen CO2-Einsparung die Ranglisten-Platzierung angegeben. Je mehr Kilometer klimafreundlich zurückgelegt und je mehr CO2 so eingespart wurde, desto höher kletterte der App-Nutzer oder die App-Nutzerin auf der Rangliste nach oben.

So geht es klimafreundlich weiter
Nach der erfolgreichen BIE a Hero!-Kampagne für mehr Klimaschutz in Bielefeld, bei der bis 2023 weit über 53.000 Bäume gepflanzt werden, gehen die Stadtwerke Bielefeld nun einen neuen Schritt: Mit der Aussaat von Blühfeldern wollen sie großflächig zum Artenschutz beitragen. Unter dem neuen Motto „Bielefeld blüht für Artenvielfalt“ wollen die Stadtwerke nun gemeinsam mit der Stadtbevölkerung 50.000 Quadratmeter Bielefeld zum Erblühen bringen.