Trinkwasser mit Topqualität für Ihr Unternehmen

Täglich versorgen wir rund 156.000 Bielefelder Haushalte und Unternehmen mit frischem, qualitativ hochwertigem Trinkwasser

Mehr als 2.500 Proben und 16.000 Analysewerte pro Jahr – die Qualität unseres Trinkwassers wird regelmäßig und umfassend von unabhängigen Instituten kontrolliert.

Wir erfüllen jederzeit die hohen Qualitätsanforderungen der Trinkwasserverordnung. Wir sind täglich für Sie im Einsatz, um die Versorgung mit Trinkwasser und seine gleichbleibende Qualität nachhaltig zu sichern.

Unser Trinkwasser - aus der Region, für die Region

Etwa die Hälfte unseres Trinkwassers wird aus oberflächennahen Brunnen gewonnen, die ungefähr 20 bis 40 Meter tief in die Erde reichen. Rund ein Zehntel des Trinkwassers stammt aus dem Festgestein des Teutoburger Waldes aus etwa 100 Metern Tiefe. Die verbleibenden 40 Prozent werden in bis zu 630 Meter tiefen Brunnen gefördert.

Die Senne ist unser Hauptgewinnungsgebiet für Trinkwasser. Hier betreiben wir 13 von insgesamt 15 Wasserwerken, die über 154 Brunnen und ca. 1.512 km Rohrleitungen verfügen. So können wir 99 Prozent des Wasserbedarfs regional decken. Die restliche Menge wird von anderen Unternehmen bezogen.

Wollen Sie mehr über Ihr Trinkwasser wissen? Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gern.

Analysewerte

Bielefelder Trinkwasser - eine klare Sache

Trinkwasser muss nicht nur jederzeit vorhanden sein – auch die Qualität muss stimmen. Unser Trinkwasser können Sie jederzeit ohne Bedenken genießen.

Wir lassen das Trinkwasser nicht nur auf die gesetzlich vorgeschriebenen 52 Stoffe bzw. Stoffgruppen untersuchen, sondern in weitaus größerem Umfang auch vorsorglich auf andere Inhaltsstoffe. Dies geschieht ausschließlich in zertifizierten Untersuchungsstellen.

Eine ständig verfeinerte Analysetechnik ermöglicht es heute, immer mehr Stoffe in unserer Umwelt - selbst in geringsten Konzentrationen - nachzuweisen. Dies gilt auch für das Trinkwasser. Diese Entwicklung wird sich auch in Zukunft durch weiter verbesserte Analytik fortsetzen, sodass es künftig praktisch keine „Nullwerte“ für Stoffe mehr geben wird, die wir über Industrie und Landwirtschaft, aber auch über die Haushalte in die Umwelt abgeben. 

In Bielefeld gibt es zwei Trinkwasser-Härtebereiche (gemäß dem Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln):

  • mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Ca2+ je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
  • hart: mehr als 2,5 Millimol Ca2+ je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

Im Wasserwerk Sennestadt wird in der Wasseraufbereitung Calciumcarbonat (CaCO3) zur Einstellung des pH-Wertes eingesetzt.

Hier finden Sie weitere Analysewerte spezifisch für Ihre Anschlussstelle wie zum Beispiel die Wasserhärte.

> weitere Analysewerte

Preise

Grund- und Arbeitspreise
(Gültig ab 01.03.2013)

Anschlusswert Jahresgrundpreis brutto Jahresgrundpreis netto Mengenpreis / m3 brutto Mengenpreis / m3 netto
je m3 abhängig von Zählergröße abhängig von Zählergröße 1,85 1,73

Verrechnungspreis für Messeinrichtung
(Gültig ab 01.01.2016)

Zähler Verrechnungspreis €/Jahr brutto Verrechnungspreis €/Jahr netto
Qn 2,5 m³/h (3-5 m³/h) 132,68 124,00
Qn 6,0 m³/h (7-10 m³/h) 276,06 258,00
Qn 10 m³/h (20 m³/h) 440,84 412,00
Qn 15 m³/h (30m³/h) 618,46 578,00
Qn 40,0 m³/h (110 m³/h) 898,80 840,00
Qn 60 m³/h (180 m³/h) 1.177,00 1.100,00
Qn 150 m³/h (350 m³/h ) 1.765,50 1.650,00

Häufige Fragen

+ alle Fragen

Wer ist für die Aufstellung, Inbetriebnahme und Sicherung des Standrohres verantwortlich?

Als Vertragspartner und Nutzer sind Sie für die Aufstellung, Inbetriebnahme und Sicherung des Standrohres verantwortlich.

Dabei sind einige Regeln zu beachten:

  • Für Trinkwasseranlagen gelten besondere Anforderungen in bezug auf Verwendung und Hygiene.
  • Das Standrohr ist gegen Diebstahl und Frost zu schützen.
  • Das Standrohr muss für Fußgänger und alle Verkehrsteilnehmer stets gut sichtbar sein.
  • Es dürfen keine druckerzeugenden Gerätschaften an das Standrohr angeschlossen werden.

 

 

Was kostet ein Kubikmeter (Wasser)?

Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Preise. Die Rückführungs- oder Entwässerungsgebühr (Abwasser) wird von der Stadt Bielefeld erhoben. Die Stadtwerke-Bielefeld führen im Namen der Stadt Bielefeld die Abrechnung durch und ziehen das Entgelt für die Stadt Bielefeld ein, da die Menge des gelieferten Trinkwassers dem des Abwassers entspricht.

Können Sie für mich Ihre Tarife vergleichen?

Wir erstellen Ihnen gerne einen Vergleich. Sprechen Sie uns an.

Wo bzw. wie erhalte ich ein Standrohr?

Ein Standrohr können Sie persönlich im Kundenzentrum Historische Turbinenhalle, Schildescher Straße 16, 33611 Bielefeld beantragen. Wir sind  für Sie da: Mo - Do 8.30 – 15.00 Uhr sowie Fr 8.30 - 13.30 Uhr

Anschließend liegt das Standrohr an der Geräteausgabe, Einfahrt Brüggemannstraße, Tor 3, zur Abholung bereit. Hier sind die Öffnungszeiten:  Mo - Do 8.30 bis 15.15 Uhr und Fr 8.30 – 13.45 Uhr

Woran erkennt man Bleileitungen?

Sprechen Sie Ihren Installateur bzw. Ihre Installateurin an.

Beratungszentrum Haus der Technik | Foto: Veit Mette

Gewerbekunden | Vertragswesen | Energieberatung und -dienstleistungen

Wir freuen uns auf Ihre Mail.

hdt(at)
stadtwerke-bielefeld.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

(05 21) 51-72 22

Mo.-Fr. 10.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr (bis Juli 2017 im moBiel Haus) > Rückruf anfordern

Rückrufwunsch

Pflichtfelder*

Abwasser

Die Abwassergebühren werden von der Stadt Bielefeld erhoben. Weitere Informationen und Preise finden Sie > hier.