Der Tarif

Strom für Ihr Gewerbe - mit dem Plus an persönlicher Beratung

Zuverlässige und kalkulierbare Stromversorgung mit unserem Grundversorgungstarif EnerPlus Strom für Gewerbekunden.
Als unser Kunde profitieren Sie von umfassenden Serviceleistungen:

  • Flexibilität durch kurze Vertragslaufzeiten
  • Sparen mit der Jahresvorauszahlung
  • Kostenloser Onlineservice
  • Persönliche Beratung zu Themen wie z.B. Energiesparen oder Förderprogrammen
    > in unserem Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5

Unser Gewerbekundenteam berät Sie gern hinsichtlich der für Sie optimalen Tarifwahl und zu Möglichkeiten der Energieeinsparung. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Wenn Sie einen Jahresverbrauch über 10.000 Kilowattstunden haben, ist unser Gewerbekundenteam ebenfalls Ihr richtiger Ansprechpartner.

Nachtstrom für Bielefeld

Möglichkeit der Kombination von EnerPlus Strom mit unserem Nachtstromtarif EnerPlus Strom Night

  • Voraussetzung: Stromverbrauch in der Nacht hat einen Anteil von ca. 20%
  • Günstigere Preise in der Zeit von 22:15 bis 6:15
  • Austausch des Zählers ist erforderlich
  • Neben dem Grundpreis für EnerPlus Strom ist ein Verrechnungspreis für die Tarifschaltung des Zählers fällig
  • Hinweis: Dokumentieren Sie Ihren Stromverbrauch über zwei Wochen. Achten Sie dabei vor allem auf die Nachtzeiten. So lässt sich herausfinden, ob die Tarifkombination ratsam ist

Gern finden wir mit Ihnen gemeinsam heraus, ob unser Nachtstromtarif für Sie in Frage kommt. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Ersatzversorgung

Für die Ersatzversorung gelten die gleichen Konditionen wie für unseren Tarif EnerPlus Strom.

Ersatzversorgung für leistungsgemessene Kunden

nettobrutto
Monatlicher Leistungspreis11,70 €/kW13,92 €/kW
Arbeitspreis24,49 Cent/kWh29,14 Cent/kWh
Monatlicher Mess- und Verrechnungspreis40,83 €48,59 €
Blindstromzuschlag1,28 Cent/kWh1,52 Cent/kWh
Stand: 01.01.2018

Preise

Grund- und Arbeitspreise
(Gültig ab 01.01.2018)

EnerPlus Strom
Jahresverbrauch bis 10.000 kWh
  EUR ct/kWh
Brutto-Grundpreis pro Jahr 43,34
dies entspricht einem monatlichen Brutto-Grundpreis von 3,61
Brutto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 29,14
Als Entgelt für den Messstellenbetrieb inkl. Messung werden je Stromzähler/Messsystem und ggf. Verbrauchsstufe folgende Kosten des Netzbetreibers bzw. grundzuständigen Messstellenbetreibers zusätzlich in Rechnung gestellt:
  EUR
brutto
EUR
netto
konventionelle Stromzähler 16,85 14,16
Tarifschaltungen 24,23 20,36
moderne Messeinrichtungen 20,00 16,81
intelligente Messsysteme (abhängig vom Durchschnittswert der jeweils letzten drei erfassten Jahresverbrauchswerte):
< 2.000 kWh 23,00 19,33
2.000 - 3.000 kWh 30,00 25,21
3.000 - 4.000 kWh 40,00 33,61
4.000 - 6.000 kWh 60,00 50,42
6.000 - 10.00 kWh 100,00 84,03
10.000 - 20.000 kWh 130,00 109,24
20.000 - 50.000 kWh 170,00 142,86
50.000 - 100.000 kWh 200,00 168,07
Erläuterung zu der Zusammensetzung des EnerPlus Strom-Preises und zu den einfließenden Kostenbelastungen
Jahresverbrauch bis 10.000 kWh
  EUR ct/kWh
In Ihrem Endpreis sind 19% Umsatzsteuer enthalten. Der EnerPlus Strom-Preis vor Umsatzsteuer (netto) beträgt:
Netto-Grundpreis pro Jahr 36,42
dies entspricht einem monatlichen Netto-Grundpreis von 3,04
Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 24,49
In den Netto-Endpreis fließen folgende Kostenbelastungen ein:
Jahresverbrauch bis 10.000 kWh
EUR ct/kWh
Als staatliche Kostenbelastungen* fließen ein:
Stromsteuer 2,050
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden) 1,990
Umlage nach Erneuerbare-Energien Gesetz (EEG) 6,792
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G) 0,345
Umlage nach § 19 Abs. 2 der Stromnetzentgeltverordnung (Strom NEV) 0,370
Umlage nach § 17f Abs. 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (Offshore-Umlage) 0,037
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten 0,011
Als Entgelte des Netzbetreibers* fließen ein:
Grundpreis pro Jahr 27,00
dies entspricht einem monatlichen Grundpreis von 2,25
Arbeitspreis der Netzentgelte pro verbrauchte Kilowattstunde 5,320
Messstellenbetrieb inkl. Messung (wenn vom Netzbetreiber durchgeführt)
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen 27,00 16,915
Rechnerisch ergibt sich damit ein Grundversorgeranteil für die von den Stadtwerken erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb):
Jahresverbrauch bis 10.000 kWh
EUR ct/kWh
am Netto-Grundpreis pro Jahr 9,42
am Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 7,57
  • Informationen zum Netzentgelt sind auf der Internetseite Ihres Netzbetreibers veröffentlicht www.swbnetz.de.

Verrechungspreise
(Gültig ab 01.01.2018)

Zähler Verrechnungspreis €/Jahr brutto Verrechnungspreis €/Jahr netto
Dreh-/Wechselstromzähler 43,34 36,42
Stromwandlersatz 46,05 38,70
>Hinweise einblenden

Preise für EnerPlus Strom Night

Grund- und Arbeitspreise
(Gültig ab 01.01.2018)

EnerPlus Strom Night
Jahresverbrauch Mindestverbrauch: 2.000 kWh / Jahr, Tarif gültig zwischen 22.15 und 06.15 Uhr
  EUR ct/kWh
Brutto-Grundpreis pro Jahr 0,00
dies entspricht einem monatlichen Brutto-Grundpreis von 0,00
Brutto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 21,38
Als Entgelt für den Messstellenbetrieb inkl. Messung werden je Stromzähler/Messsystem und ggf. Verbrauchsstufe folgende Kosten des Netzbetreibers bzw. grundzuständigen Messstellenbetreibers zusätzlich in Rechnung gestellt:
  EUR
brutto
EUR
netto
konventionelle Stromzähler 16,85 14,16
Tarifschaltungen 24,23 20,36
moderne Messeinrichtungen 20,00 16,81
intelligente Messsysteme (abhängig vom Durchschnittswert der jeweils letzten drei erfassten Jahresverbrauchswerte):
< 2.000 kWh 23,00 19,33
2.000 - 3.000 kWh 30,00 25,21
3.000 - 4.000 kWh 40,00 33,61
4.000 - 6.000 kWh 60,00 50,42
6.000 - 10.00 kWh 100,00 84,03
10.000 - 20.000 kWh 130,00 109,24
20.000 - 50.000 kWh 170,00 142,86
50.000 - 100.000 kWh 200,00 168,07
Erläuterung zu der Zusammensetzung des EnerPlus Strom Night-Preises und zu den einfließenden Kostenbelastungen
Jahresverbrauch Mindestverbrauch: 2.000 kWh / Jahr, Tarif gültig zwischen 22.15 und 06.15 Uhr
  EUR ct/kWh
In Ihrem Endpreis sind 19% Umsatzsteuer enthalten. Der EnerPlus Strom Night-Preis vor Umsatzsteuer (netto) beträgt:
Netto-Grundpreis pro Jahr 0,00
dies entspricht einem monatlichen Netto-Grundpreis von 0,00
Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 17,97
In den Netto-Endpreis fließen folgende Kostenbelastungen ein:
Jahresverbrauch Mindestverbrauch: 2.000 kWh / Jahr, Tarif gültig zwischen 22.15 und 06.15 Uhr
EUR ct/kWh
Als staatliche Kostenbelastungen* fließen ein:
Stromsteuer 2,050
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden) 0,610
Umlage nach Erneuerbare-Energien Gesetz (EEG) 6,792
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G) 0,345
Umlage nach § 19 Abs. 2 der Stromnetzentgeltverordnung (Strom NEV) 0,370
Umlage nach § 17f Abs. 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (Offshore-Umlage) 0,037
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten 0,011
Als Entgelte des Netzbetreibers* fließen ein:
Grundpreis pro Jahr
dies entspricht einem monatlichen Grundpreis von
Arbeitspreis der Netzentgelte pro verbrauchte Kilowattstunde 5,320
Messstellenbetrieb inkl. Messung (wenn vom Netzbetreiber durchgeführt)
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen 0,00 15,535
Rechnerisch ergibt sich damit ein Grundversorgeranteil für die von den Stadtwerken erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb):
Jahresverbrauch Mindestverbrauch: 2.000 kWh / Jahr, Tarif gültig zwischen 22.15 und 06.15 Uhr
EUR ct/kWh
am Netto-Grundpreis pro Jahr 0,00
am Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 2,43
  • Informationen zum Netzentgelt sind auf der Internetseite Ihres Netzbetreibers veröffentlicht www.swbnetz.de.

Preisdetails

Die Grafik zeigt die aktuelle Strompreiszuammensetzung an.

Strompreiszusammensetzung. Bei Klick auf das Bild vergrößert es sich. | Grafik: Stadtwerke Bielefeld

Erläuterungen zu den Abgaben Strom

Umlage gemäß Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)

Jeder, der eine Erneuerbare Energien-Anlage (z. B. eine Solaranlage) betreibt und den damit erzeugten Strom in das Netz einspeist, erhält dafür eine Vergütung. Daraus entstehen zusätzliche Kosten, welche mit den Einnahmen der EEG-Umlage ausgeglichen werden. Die übergeordneten Netzbetreiber erheben die EEG-Umlage, welche durch die Stadtwerke an die Kunden weitergereicht wird.

Umlage nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G)

Durch eine verstärkte Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen soll eine Minderung des CO2-Ausstoßes erreicht werden. Die Kosten für Ausbau und Modernisierung der KWK-Anlagen werden über die KWK-Umlage im Rahmen der Netzentgelte von den Netzbetreibern an die Stromkunden weitergegeben.

Umlage nach § 19 der Netzentgeltverordnung

Energieintensive Unternehmen können zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit eine Netzentgeltbefreiung bzw. ein individuelles Netzentgelt beantragen, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Dadurch entgehen den Netzbetreibern Erlöse, die sie zur Instandhaltung der Netze benötigen. Dieser Betrag wird in Form der § 19 StromNEV-Umlage zusätzlich von den Endverbrauchern erhoben.

Umlage aus § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten (AbLaV)

Wenn das Netz instabil ist, d. h. die Erzeugung und der Verbrauch nicht übereinstimmen, könnten große Verbraucher ihren Stromverbrauch entweder gezielt reduzieren oder erhöhen, um das Gleichgewicht im Netz wiederherzustellen. Um einen Anreiz dafür zu schaffen, wird die Bereitschaft, dies zu tun, vergütet. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten, die auf die Endverbraucher umgelegt werden.

Offshore-Haftungsumlage nach § 17f EnWG

Offshore-Windparkbetreiber, welche aus diversen Gründen von den übergeordneten Netzbetreibern nicht rechtzeitig an das Stromnetz angeschlossen werden, erhalten hierfür Entschädigungszahlungen (z. B. für entgangene Gewinne). Die dadurch entstehenden Kosten werden von den Letzverbrauchern erhoben.

Stromsteuer

Die Stromsteuer ist eine Steuer auf die Nutzung elektrischer Energie. Sie heißt auch Ökosteuer.

Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer ist eine Steuer, die den Austausch von Leistungen (= Umsatz) besteuert. Aktuell beträgt der Umsatzsteuersatz 19 %. Der ermäßigte Satz beträgt 7 % (u. a. für Trinkwasser).

Konzessionsabgabe

Die Kommunen erheben ein Entgelt dafür, dass die Netzbetreiber die öffentlichen Straßen und Grundstücke für ihr Gasnetz nutzen. Dieses Entgelt ist die Konzessionsabgabe. Ihre Höhe ist abhängig von der Einwohnerzahl der jeweiligen Kommune.

Netznutzung

Das Entgelt für Netznutzung beinhaltet die Kosten für den Aufbau und die Instandhaltung des Stromverteilnetzes. Dieses Entgelt zahlen die Stromkunden für die Nutzung des Stromnetzes an den Netzbetreiber. Die Höhe der Netznutzungsentgelte wird von der Bundesnetzagentur geprüft und genehmigt.

Stromkennzeichnung

Kundeninformation zur Stromkennzeichnung gemäß § 42 des Energiewirtschaftsgesetzes

 

Energie-trägermix 2015Umwelt-
aus-
wirkungen
KernkraftKohle   Erdgassonst. fossile Energie-trägerErneuer- bare Energien, gefördert nach dem EEGStrom aus Erneuer- baren Energien*CO2-
Emissionen in g/kWh
radio-aktiver Abfall in g/kwh

alle EnerPlus-Tarife

Energieträgermix
Stadtwerke Bielefeld GmbH
38,6 %12,5 %12,5 %0,3 %33,4 %2,7 %2050,0010
Produktspezifischer
Energieträgermix
37,7 %12,2 %3,6 %0,3 %45,5 %0,7 %1620,0010
Energieträgermix
Deutschland (Quelle: BDEW)
15,4 %43,8 %6,5 %2,5 %28,7 %3,1 %4760,0004

EnerPlus Blue/Green

Energieträgermix
Stadtwerke Bielefeld GmbH
38,6 %12,5 %12,5 %0,3 %33,4 %2,7 %2050,0010
Produktspezifischer Energieträgermix0,0 %0,0 %0,0%0,0 %45,5 %54,5 %00,0000
Verbleibender Energieträgermix40,1 %13,0 %13,0 %0,4 %32,9 %0,6 %2130,0011
Energieträgermix Deutschland (Quelle: BDEW)15,4 %43,8 %6,5 %2,5 %28,7 %3,1 %4760,0004

 

*mit Herkunftsnachweisen bzw. sonstige Erneuerbare Energien

Mit unseren Partnern garantieren wir Ihnen Strom, der zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen (Wasser-, Sonnen- und Windkraft sowie Biomasse) bereitgestellt wird. Für weitere Informationen rufen Sie uns kostenlos unter (05 21) 51-72 22 an.

Häufige Fragen

+ alle Fragen

Wie funktioniert Ökostrom?

Bei Ökostrom handelt es sich um elektrische Energie, die ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Um von den Stadtwerken Bielefeld Ökostrom zu erhalten, brauchen Sie lediglich zu unserem Ökostrom-Tarif EnerBest Strom Green zu wechseln. Eine Veränderung Ihrer technischen Einrichtungen, z. B. Ihres Hausanschlusses oder Ihres Zählers, ist nicht erforderlich. Eine Umstellung ist daher möglich. Als Ökostromkunde erhalten Sie von uns nachweislich Strom, der ausschließlich aus regenerativen Quellen stammt. Die Herkunft des Stroms wird durch entsprechende Zertifikate nachgewiesen und ist jederzeit überprüfbar.

Was ist Strom Eco+?

EnerBest Strom Eco+ ist ein Tarif, mit dem Sie Punkte sammeln können. Diese Punkte werden Ihnen in ihrer Abrechnung mitgeteilt und sind danach im > Bonus-Shop einlösbar.

Wie hoch ist momentan die Einspeisevergütung?

Die Einspeisevergütung für Photovoltaik (PV) wird durch die Bundesnetzagentur bekannt gegeben. Sie verläuft degressiv. Relevant ist dabei, welche Photovoltaik-Leistung im vorhergehenden Quartal bundesweit installiert wurde, Datenmeldungen sowie EEG-Vergütungssätze erhalten Sie direkt von der Bundesnetzagentur.

Ist die Grundversorgung der teuerste Tarif?

Nein, denn durch die so genannte Bestabrechnung werden Sie - je nach Jahresverbrauch - automatisch in die für Sie günstigsten Tarifstufe eingeordnet. Sie profitieren im Tarif EnerBest Strom zusätzlich von unseren umfassenden Serviceleistungen, z.B. kostenlose Energieberatung, Jahresvorauszahlung mit Bonusvorteil und Teilnahme an Energiebig-Aktionen. Optional besteht die Möglichkeit, zusätzliche Vorteile durch die Wahl unseres attraktiven Tarifs > EnerBest Strom Eco+ zu beziehen.

Welche Projekte werden/wurden mit dem Anteil aus dem EnerBest Strom Green Tarif gefördert?

Durch die Mehreinnahmen des Tarifs EnerBest Strom Green wurden bereits verschiedene Projekte in Bielefeld unterstützt, so z. B. die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Schüco Arena oder die Biogasanlage auf Gut Wilhelmsdorf.

Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5 | Foto: Jörg Sänger

Gewerbekunden | Vertragswesen | Energieberatung und -dienstleistungen

Wir freuen uns auf Ihre Mail.

jp5(at)
stadtwerke-bielefeld.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

(05 21) 51-1555

Mo.-Fr. 10.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr > Rückruf anfordern

Rückrufwunsch

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier.

Pflichtfelder*