Beteiligungen

Das Foto zeigt fünf Leute, die bunte Zahnräder in der Hand halten. Das Foto ist von istockphoto.com, von Photomorphic.

Eine gute und zuverlässige Zusammenarbeit in punkto Energie. | Foto: iStock.com/Rawpixel.

In punkto Energie sind wir breit aufgestellt – und das aus gutem Grund.

Als Unternehmensgruppe Stadtwerke Bielefeld sind wir an einer Reihe weiterer Energielieferanten und Unternehmen der städtischen Infrastrukturversorgung beteiligt. Über alle Wertschöpfungsstufen hinweg haben wir damit die Ertragskraft unserer Unternehmensgruppe auf eine breite und nachhaltige Basis gestellt.

Unser Ziel ist es, ein Netzwerk zur gegenseitigen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit zu schaffen. So sind wir auch künftig für die Herausforderungen des Energiemarktes gerüstet.  

 

Machen Sie sich hier ein Bild von unseren Beteiligungen an anderen Unternehmen.

  • Gemeinschaftskraftwerk Weser

    Wir sind zu einem Drittel am Gemeinschaftskraftwerk Weser GmbH & Co OHG beteiligt, dessen Stammkapital 11,976 Mio. Euro beträgt. Das Gemeinschaftskraftwerk Weser GmbH & Co. OHG ist zur Hälfte am Kernkraftwerk Grohnde beteiligt.

    Im Jahr 2012 lag die höchste Dauerleistung, die im Betrieb des Kernkraftwerks Grohnde unter Nennbedingungen erreicht werden kann, bei 1360 Megawatt (MW). Davon stand dem Gemeinschaftswerk Weser die Hälfte, also 680 MW, zur Verfügung. Auf diesen Teil haben wir als Stadtwerke Bielefeld einen Anspruch von 33,3 Prozent bzw. 226,6 MW. 2012 erzeugte das Kernkraftwerk 11,045 Mrd. Kilowattstunden Strom. Die Zeit- und Arbeitsverfügbarkeit betrug 95 Prozent bzw. 93 Prozent.

    Das Kraftwerk arbeitet technisch zuverlässig und einwandfrei. Im April 2012 fand eine Kraftwerksrevision statt.

  • Stadtwerke Bielefeld Gesellschaft für Erneuerbare Energien mbH

    Um die Beteiligungen an anderen Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien auch in Zukunft mit höchster Priorität zu verfolgen und weiter auszubauen, wurde am 11. Juli 2011 die Stadtwerke Bielefeld Gesellschaft für Erneuerbare Energien mbH gegründet. Sie verfügt über ein Stammkapital von 25.000 €. Bereits in ihrem Gründungsjahr konnte die Gesellschaft erste Erfolge verzeichnen: So wurden fünf Windräder in Schwaförden über die Beteiligungen an der 1. und 2. Stadtwerke Bielefeld und Wind GmbH & Co. KG erworben.

  • Stadtwerke Gütersloh

    Die Stadtwerke Gütersloh zählen zu den größten Stadtwerken in Ostwestfalen-Lippe. Seit 2002 halten die Stadtwerke Bielefeld 49,9 Prozent der Geschäftsanteile an dem Unternehmen; Mehrheitsgesellschafter ist die Stadt Gütersloh.

    Die Partnerschaft mit dem benachbarten Energieunternehmen Stadtwerke Gütersloh ist strategisch und langfristig ausgerichtet. Beide Unternehmen positionieren sich als integrierte Infrastrukturdienstleister am Markt. Die Zielsetzung beider Unternehmen besteht darin, die Stadtwerke Gütersloh als eigenständiges und unabhängig agierendes Unternehmen zu stärken und Kooperationsmöglichkeiten in geeigneten Themenfeldern aufgrund der räumlichen Nähe der Versorgungsgebiete gemeinsam zu erschließen. Diese reichen von Investitionen in erneuerbare Energien zur Unterstützung der Stadt Gütersloh bei der Erreichung der CO2-Einsparziele, über eine energiewirtschaftliche Zusammenarbeit wie bei den Themen Strom- und Erdgaseinkauf. Insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien arbeiten beide Häuser intensiv zusammen.  

    Zusammen mit den Stadtwerken Ahlen (SWA) haben sich die Stadtwerke Gütersloh an den von den Stadtwerken Bielefeld im Sommer 2011 erworbenen Windkraftanlagen des Windparks Schwaförden II mit 2 MW beteiligt. Auch zukünftig wollen sich alle drei Unternehmen beim Ausbau Windkraft gegenseitig unterstützen. In 2013 wurde in Zusammenarbeit mit weiteren Stadtwerken, darunter die Stadtwerke Bielefeld, die Stadtwerke Ahlen und die Stadtwerke Herford, die Windenergie-Westfalen-Lippe GmbH (WWL) gegründet.

    Weiter zur Internetseite der  > Stadtwerke Gütersloh

  • Elektrizitätsversorgung Werther GmbH (EWG)

    Als Gemeinschaftsunternehmen der Stadtwerke Bielefeld (Anteil 49 Prozent) und der Stadt Werther (Anteil 51 Prozent) ist die Elektrizitätsversorgung Werther GmbH (EWG) aktiv. In der Kernstadt Werther und im Ortsteil Isingdorf versorgt die EWG rund 5.700 Tarif- und Sondervertragskunden mit Strom.

    Ohne eigenes Personal nutzt die Gesellschaft die vorhandenen Ressourcen bei den Stadtwerken Bielefeld über einen kaufmännischen Betriebsführungsvertrag. Die EWG hat zum 1. Januar 2007 ihr Stromversorgungsnetz an die SWB Netz GmbH verpachtet. Damit wurden die Vorgaben einer EU-Richtlinie erfüllt, deren Umsetzung in Deutschland durch die Neufassung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) erfolgte. Das EnWG fordert in Abhängigkeit von der Kundenzahl eines Energieversorgungsunternehmens unterschiedliche Formen der Entflechtung (Unbundling, d. h., die Trennung des Netzbereiches vom Vertriebsbereich).

    Weiter zur Internetseite der > EWG Werther.

  • Stadtwerke Ahlen

    Die Stadtwerke Ahlen GmbH (SWA) versorgt die Stadt Ahlen - rund 56.000 Einwohner - mit Strom, Gas, Wasser und Wärme.

    In 2004 erwarben die Stadtwerke Bielefeld 49 Prozent der Geschäftsanteile an den Stadtwerken Ahlen. Die Stadt Ahlen ist mit 51 Prozent Mehrheitsgesellschafter geblieben. Beide Unternehmen sind in nahezu gleichen Geschäftsfeldern tätig, so dass man optimale Voraussetzungen für eine kontinuierliche Vertiefung der Zusammenarbeit in den Bereichen Vertrieb, Beschaffung, Netze und IT hat.

    Gemeinsame Zielsetzung der Unternehmen ist, durch die strategisch langfristig geplante Beteiligung eine bessere Vernetzung und Stärkung der Wirtschaftsräume Ahlen, Gütersloh und Bielefeld zu erreichen. Seit Dezember 2009 unterstützen die Stadtwerke Bielefeld die Stadtwerke Ahlen durch Erbringung der IT-Dienstleistungen. Seit dem Gaswirtschaftsjahr 2011/ 2012 erfolgt eine gemeinsame Gasbeschaffung von Stadtwerken Bielefeld und Stadtwerken Ahlen. Auch bei aktuellen Themen wie Elektromobilität und regenerativen Energien findet ein regelmäßiger Informations- und  Wissensaustausch zwischen beiden Unternehmen statt.

    Zusammen mit den Stadtwerken Gütersloh (SWG) haben die Stadtwerke Bielefeld und die Stadtwerke Ahlen eine Beteiligung am Windpark Schwaförden II im Kreis Diepholz in 2011 beschlossen. Die Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung in Höhe von 10 MW sind im Juli 2011 von den Stadtwerken Bielefeld erworben worden. Die Stadtwerke Ahlen haben sich mit 1 MW an dem Windpark beteiligt.

    Weiter zur Internetseite der > Stadtwerke Ahlen.

  • WPG Westfälische Propan-GmbH

    Als Flüssiggas-Versorgungsunternehmen betreibt die WPG Westfälische Propan-GmbH in Detmold ein Großtanklager und diverse Abfülleinrichtungen für Gasflaschen und Tankwagen. Neben der Region Ostwestfalen-Lippe zählen dazu auch das südliche Westfalen, Südniedersachsen und das Münsterland. 

    Rund um Flüssiggas konzentriert sich das Leistungsspektrum. Vom Planen und Errichten von Flüssiggasanlagen, über das Beraten der Kunden und Beliefern von Gewerbe-, Industrie und Privatkunden mit Tank- Flaschen- und Autogas bis zum Verkauf von Flüssiggasgeräten und Installationsmaterial. Neben der langjährigen Erfahrung im Bereich Flüssiggas, hat die WPG ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot um das Geschäftsfeld "Erneuerbare Energien" erweitert. Der Schwerpunkt liegt im Bereich Wärme-Contracting mit Holzpellets.

    Der Einsatz von Flüssiggas als Motorenkraftstoff für Pkw hat sich mittlerweile zu einem wichtigen Segment entwickelt. Die Absatzmenge des so gut wie temperaturunabhängigen Autogasgeschäfts war im Berichtsjahr nahezu dreimal so hoch wie beim Flaschengas. Die WPG betreibt mehr als 60 Autogas-Tankstellen in Nordrhein-Westfalen und dem südlichen Niedersachsen. Deutschlandweit bilden über 6.600 Autogas-Tankstellen ein nahezu flächendeckendes Netz - auch an Autobahnen.

    Weiter zur Internetseite der >WPG.

  • CEC Energieconsulting GmbH

    Mit individuellen und qualifizierten Energieberatungsleistungen aller Art steht die CEC Energieconsulting GmbH ihren Kunden zur Seite.

    Die Gesellschafter des 1998 gegründeten Unternehmens sind die Gesellschaft für Umwelttechnik und Entsorgung mbH (UTEG), Herford, und die Stadtwerke Bielefeld GmbH. Zum 1. Januar 2011 erfolgte die Veräußerung und Abtretung der Geschäftsanteile der UTEG an der CEC an die E.ON Westfalen Weser Energie-Service GmbH, jetzt Energieservice Westfalen Weser GmbH, in Kirchlengern.

    In erster Linie analysiert und entwickelt das Unternehmen Systeme für Energiedienstleistungen. Außerdem plant, baut und überwacht die CEC Energieconsulting Energieoptimierungs- und Überwachungssysteme. CEC bietet auch eine differenzierte Energiemengen- und Kostenanalyse an.

    Mehr Infos auf der Internetseite der > CEC Energieconsulting.

  • Windenergie Westfalen-Lippe GmbH (WWL)

    Die Aufgaben der WWL reichen von der Standortsuche über die Genehmigungsplanung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Windparks an die Auftraggeber: die Stadtwerke Bielefeld, Ahlen, Gütersloh und Herford.

    Die WWL wurde von den vier Unternehmen gegründet, um Windenergieprojekte zu entwickeln und die Energiewende in der Region voranzutreiben. Die Windenergie Westfalen-Lippe GmbH (WWL) mit Sitz in Bielefeld soll das Know-how der Gründungspartner bündeln und Projekte für die Gesellschafter, die Kommunen und für Dritte entwickeln.

    In vielen Städten und Gemeinden in Westfalen-Lippe werden zurzeit die möglichen Standorte für Windanlagen ermittelt. Die WWL ist offen für die Beteiligung weiterer Stadtwerke aus der Region. Ziel der WWL ist eine langfristige Zusammenarbeit mit den Projektpartnern. Als kommunales Unternehmen bietet sie dabei Vertragssicherheit auch bei langen Vertragslaufzeiten und die Gewährleistung, dass wirtschaftliche Projekte vor Ort auch umgesetzt werden.

    Die WWL sieht sich darüber hinaus als Motor für die Bürgerbeteiligung an Projekten. Durch die Einbindung der Akteure vor Ort soll gewährleistet werden, dass ein Großteil der Wertschöpfung in der Region bleibt.

  • 1. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG

    Die 1. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG wurde am 05.11.2012 in das Handelsregister in Bielefeld eingetragen. Bis zu diesem Zeitpunkt firmierte sie als 19. Westwind Windpark GmbH & Co. KG. Kommanditisten der Gesellschaft sind die Stadtwerke Bielefeld GmbH, die Stadtwerke Ahlen GmbH und die Stadtwerke Gütersloh GmbH.

    Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Windkraftanlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie und deren Einspeisung in das Stromnetz. Die Stadtwerke Bielefeld Gesellschaft für Erneuerbare Energien mbH ist persönlich haftende Gesellschafterin der 1. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG.

  • 2. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG

    Die 2. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG wurde am 29.10.2012 in das Handelsregister in Bielefeld eingetragen. Bis zu diesem Zeitpunkt firmierte sie als 18. Westwind Windpark GmbH & Co. KG. Kommanditist der Gesellschaft ist die Stadtwerke Bielefeld GmbH.

    Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Windkraftanlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie und deren Einspeisung in das Stromnetz. Die Stadtwerke Bielefeld Gesellschaft für Erneuerbare Energien mbH ist persönlich haftende Gesellschafterin der 2. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG.

  • 3. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG

    Die 3. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG wurde am 13.11.2013 in das Handelsregister in Bielefeld eingetragen. Bis zu diesem Zeitpunkt firmierte sie als 90. Westwind Windpark GmbH & Co. KG. Kommanditist der Gesellschaft ist die Stadtwerke Bielefeld GmbH.

    Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Windkraftanlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie und deren Einspeisung in das Stromnetz.

  • 4. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG

    Die 4. Stadtwerke Bielefeld Wind GmbH & Co. KG wurde am 08.11.2013 in das Handelsregister in Bielefeld eingetragen. Bis zu diesem Zeitpunkt firmierte sie als 91. Westwind Windpark GmbH & Co. KG. Kommanditist der Gesellschaft ist die Stadtwerke Bielefeld GmbH.

    Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Windkraftanlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie und deren Einspeisung in das Stromnetz.