Stadtwerke Bielefeld und Mitsubishi HiTec Paper setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

(v.l.n.r.) Rainer Müller, Andreas Jastrzembowski, Dr. Martin Schreer und Martin Uekmann freuen sich über die weitere Zusammenarbeit.
(v.l.n.r.) Rainer Müller, Andreas Jastrzembowski, Dr. Martin Schreer und Martin Uekmann freuen sich über die weitere Zusammenarbeit.

12.10.2019 | 08:00

geschrieben von  Lisa Teichler

Hocheffiziente KWK-Anlage wird weiter betrieben

Bereits seit 2003 arbeiten die Stadtwerke Bielefeld und Mitsubishi HiTec Paper erfolgreich zusammen. Damals errichteten die Stadtwerke ein besonders energieeffizientes Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftwerk auf dem Gelände des Spezialpapierherstellers zur Versorgung der Fabrik mit Strom und Dampf. Nun haben sich beide Unternehmen noch vor Ablauf des Vertrages auf eine Fortsetzung der Partnerschaft geeinigt. Der entsprechende Konsortialvertrag sieht eine Laufzeit von fünf Jahren vor.

Dr. Martin Schreer und Andreas Jastrzembowski, Geschäftsführer der Mitsubishi HiTec Paper: „Wir freuen uns, dass wir die Stadtwerke weiter bei der Energielieferung im Boot haben. Die gesamte Wärme- und Stromlieferung erfolgt seit 15 Jahren über unseren Partner, mit dem wir gute Erfahrungen gemacht haben. Eine verlässliche und nachhaltig effiziente Energieversorgung ist für unsere Produktion enorm wichtig.“

Martin Uekmann und Rainer Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld, erklären: „Die Anlage in Hillegossen leistet einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende. Auch deswegen freuen wir uns, dass Mitsubishi HiTec Paper sich dazu entschlossen hat, die Zusammenarbeit mit uns fortzusetzen. Wir setzen als Unternehmen schon seit Jahren auf erneuerbare Energien und unterstützen die Energiewende. Dazu gehören auch hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen wie die in Bielefeld Hillegossen.“

Zum Kraftwerk

In den nächsten fünf Jahren werden die Stadtwerke rund 2,2 Millionen Euro in die weitere Modernisierung der Anlage investieren. Es handelt sich dabei um eine hocheffiziente KWK-Anlage, die gegenüber der ungekoppelten Erzeugung rund 14.000 Tonnen an CO2-Emissionen im Jahr einspart.

Am 9. Mai 2003 wurde der ursprüngliche Konsortialvertrag über den Bau des Gas- und Dampf-Kraftwerks am Standort Hillegossen unterzeichnet. Die Stadtwerke investierten damals 34 Millionen Euro. Ziel war die Modernisierung der Prozessdampfversorgung der Papierfabrik. Das Kraftwerk wurde am 3. Januar 2005 in Betrieb genommen.

Zum Unternehmen

Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH ist eine deutsche Tochter von Mitsubishi Paper Mills Ltd., Japan, einem der führenden Spezialpapierhersteller weltweit. Mit zirka 750 Beschäftigten werden an den traditionsreichen Standorten Bielefeld und Flensburg hochqualitative Thermo-, Inkjet-, Selbstdurchschreibe-, Etiketten- und Barrierepapiere produziert. Als Vollsortiment-Lieferant bietet Mitsubishi HiTec Paper über ein engmaschiges, weltweites Vertriebsnetz, Spezialpapiere für viele Anwendungen und Drucktechnologien und ist ein starker Partner, wenn es um individuelle Produktlösungen geht.