BieleFriends-Award 2019

Von links nach rechts: Karsten Große-Wöhrmann (Gymnasium Heepen), Florian Bublitz,  Fynn Martmann, Benjamin Soeberdt (Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule). Hinten: Friedhelm Rieke und Martin Uekmann, Geschäftsführung Stadtwerke Bielefeld. Die Personen in der vorderen Reihe tragen Imkerutensilien und das Plakat zum Bielefriends Award.
Karsten Große-Wöhrmann (Gymnasium Heepen) und Florian Bublitz (Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule) haben für ihre Schulen den BieleFriends-Award 2018 erhalten. Die Schüler Fynn Martmann und Benjamin Soeberdt sind in der Bienen-AG der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule aktiv. Friedhelm Rieke und Martin Uekmann, Geschäftsführung Stadtwerke Bielefeld (hinten) freuen sich über das Engagement der Klimaschützer und auf neue Projekte für den Biele-Friends-Award 2019.

07.11.2018 | 08:00

geschrieben von  Yvonne Liebold

20.000 Euro für den Umwelt- und Klimaschutz

Auch im kommenden Jahr möchte die Stadtwerke Bielefeld Gruppe in Projekte investieren, die den Klima- und Umweltschutz in Bielefeld unterstützen. Ab sofort können sich deswegen gemeinnützige Vereine, Verbände, Schulen, Kindergärten und Kitas für den BieleFriends-Award 2019 bewerben. Jedes Projekt hat die Chance auf eine Förderung in Höhe von 2.000 Euro. Insgesamt fördert die Stadtwerke Bielefeld Gruppe je fünf Projekte in zwei Kategorien mit der Gesamtsumme von 20.000 €.

Die Bewerbung geht ganz einfach online über die Seite der Stadtwerke Bielefeld Gruppe www.lebenswertes-bielefeld.de. Dort können alle Interessierten bis zum 31. Januar 2019 ihre Ideen und Bilder zu ihren Projekten hochladen. Diesmal gibt es zwei Kategorien, damit alle die gleiche Chance bei der Abstimmung haben. Eine Kategorie für Projekte von Vereinen, die sich für den Klima- und Umweltschutz im öffentlichen Raum engagieren und eine Kategorie für Schulen, Kindergärten und Kitas mit Projekten für ihre Pausenhöfe und Gärten.

Vom 1. bis zum 21. Februar 2019 wird es auf der Internetseite eine öffentliche Abstimmung geben. Die Projekte mit den meisten Stimmen erhalten jeweils die Fördersumme von 2.000 Euro. Es sind also alle Bielefelder, auch Vereinsmitglieder, Freunde und Familien dazu aufgerufen, ihre Stimmen für ihr Lieblingsprojekt abzugeben. Im kommenden März wird es wieder eine feierliche Verleihung geben.

Klimaschutz als wichtiges Zukunftsthema

Die Stadtwerke Bielefeld haben die vom Rat der Stadt Bielefeld beschlossenen Klimaschutzziele bereits vorzeitig erreicht. In den letzten Jahren hat das Bielefelder Unternehmen die Energiewende konsequent umgesetzt. Die Stadtwerke Bielefeld investierten allein in den Ausbau der erneuerbaren Energien und in die Kraft-Wärme-Kopplung mehr als 200 Millionen Euro. Mit den eigenen Anlagen wurde eine 40-prozentige Reduzierung des CO2-Ausstoßes erreicht. Perspektivisch wird dieser gute Wert durch den Ausbau der regenerativen Erzeugungsanlagen weiter steigen.

Stadtwerke Geschäftsführer Martin Uekmann: „Bielefeld ist lebenswert. Dazu tragen wir als Stadtwerke Bielefeld Gruppe auch durch verschiedenste Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen bei. Mit dem BieleFriends-Award möchten wir das Engagement im Umwelt- und Klimaschutz in Bielefeld noch weiter voranbringen – für eine klimafreundliche Stadt. Denn nur gemeinsam können wir nachhaltig etwas bewirken.“ Stadtwerke Geschäftsführer Friedhelm Rieke ergänzt: „Ob Artenschutz oder Energieeinsparung, ob CO2-Reduzierung durch Radfahren oder durch das Pflanzen von Bäumen – Klimaschutz geht uns alle an.“

Unterstützt wird der BieleFriends-Award erneut von der Ersten Beigeordneten der Stadt Bielefeld, Anja Ritschel: „Jedes Projekt in Bielefeld, dass die städtischen Ziele zum Klimaschutz unterstützt, ist besonders wertvoll. Ich freue mich schon darauf im März wieder viele Bürgerinnen und Bürger zu treffen, die auf ihre eigene Art und Weise den Schutz unserer Natur voranbringen.“

Bienen-AG der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule

Einer der Gewinner des BieleFriends-Awards 2018 war die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule mit einem Artenschutzprojekt. Lehrer Florian Bublitz leitet dort die „Bienen-AG“. Für die Schulimkerei hat er zwei Bienenvölker, zwei Bienenstöcke und zehn Imkeranzüge angeschafft. Seit den Sommerferien beschäftigen sich zehn Schülerinnen und Schüler mit der Imkerei. Florian Bublitz freut sich über das Engagement der Schüler: „Die Schüler sind Feuer und Flamme und lernen neben der Imkerei auch ganz viel über den Lebensraum der Bienen.“

Grünasium 2.0 des Gymnasiums Heepen

Auch das Gymnasium Heepen hat im letzten Jahr einen BieleFriends-Award erhalten. Das Team „GRÜNASIUM“ des Gymnasiums Heepen hat sich zum Ziel gesetzt, das Schulgelände nachhaltig und naturnah zu gestalten. Begonnen hat das Projekt 2003 in der Bio-AG. In den folgenden Jahren wurde eine duftende Kräuterspirale und bunte Beete angelegt, leckeres Obst und Gemüse angebaut, verschiedene Obstbäume gepflanzt, ein grünes Klassenzimmer, ein gut besuchtes Insektenhotel, gemütliche Grassofas und Steinmauern sowie eine Garten- und Werkstatthütte gebaut. Weitere Meilensteine seit 2011 waren der Bau eines großen Schulteichs und der Klimastation der Energiespar AG. Das Projekt „Naturnahe Gestaltung des Cafeteria-Forums“ hat 2018 einen BieleFriends-Award erhalten. In Zusammenarbeit mit der Schülervertretung, der Kunstfachschaft und einer Landschaftsarchitektin wurde das Cafeteria Forum konzipiert. Eine Inklusionsklasse der Jahrgangsstufe 8 hat sich bei dem Bau von Liege- und Sitzflächen aus Holz mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Die Bio-AG der 5. Klassen kümmert sich jetzt um die Bepflanzung. Der Projektleiter „Grünasium“ Karsten Große-Wöhrmann freut sich: „Ohne den BieleFriends-Award hätten wir das Cafeteria-Forum nicht so umsetzen können.“

BieleFriends-Award 2019

Bewerbungszeitraum: Ab sofort bis zum 31. Januar 2019
Bewerber: Gemeinnützige Vereine, Verbände, Schulen und Kitas
Fördersumme: Insgesamt 20.000 Euro
Online-Abstimmung: 1. bis zum 21. Februar 2019
Verleihung: März 2019

Alle Infos zum BieleFriends-Award finden Sie unter: www.lebenswertes-bielefeld.de