Bielefeld-Kalender erzielt Erlös von 6204 Euro

Vor dem alten Wolfsgehege: Sarah Jonek (Fotografin), Anja Ritschel (Erste Beigeordnete und Umweltdezernentin der Stadt Bielefeld), Herbert Linnemann (Tierparkleiter) und der Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Müller.
Vor dem alten Wolfsgehege: Sarah Jonek (Fotografin), Anja Ritschel (Erste Beigeordnete und Umweltdezernentin der Stadt Bielefeld), Herbert Linnemann (Tierparkleiter) und der Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Müller.| Foto: Yvonne Liebold

28.03.2019 | 08:00

geschrieben von  Yvonne Liebold

Spende fließt in das Wolfsgehege im Tierpark Olderdissen

Bereits zum zweiten Mal stellte die Fotografin Sarah Jonek zwölf eindrucksvolle Motive aus dem Tierpark Olderdissen für einen Kalender zusammen und verkaufte diesen in Kooperation mit den Stadtwerken. Für jeden verkauften Kalender geht eine Spende an den Tierpark. 6204 Euro kommen dem Wolfsgehege aus dem Kalenderverkauf 2018 zugute.

Der Kalender, der Motive aus dem Tierpark Olderdissen zeigt, verkaufte sich insgesamt 1034 Mal. Die Stadtwerke finanzierten die Gestaltung, den Druck und kümmerten sich um den Vertrieb. Die Fotografin freut sich: „Der Tierpark liegt mir sehr am Herzen. Es macht Spaß so nah bei den Tieren zu sein und mit ihnen zu kommunizieren. Auch bei dem zweiten Kalender hatte ich keine Schwierigkeiten Motive zu finden, da im Tierpark einfach eine enorme Vielfalt herrscht.“

Auch für die Stadtwerke Bielefeld Gruppe war die Unterstützung des Vorhabens eine Herzensangelegenheit. Rainer Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke: „Der Tierpark ist ein Aushängeschild für Bielefeld. 2008 haben wir das Wolfsgehe mit Stiftungsmitteln erweitert. Daher liegt uns das Wohl der Wölfe besonders am Herzen. Mit der Unterstützung unterstreichen wir außerdem unsere Unternehmensphilosophie - Engagement für ein liebens- und lebenswertes Bielefeld.“ Anja Ritschel, Erste Beigeordnete der Stadt Bielefeld freut sich über den guten Ruf, den der Tierpark genießt: „Der Tierpark ist ein tolles Ausflugsziel für Bielefeld - und das bei freiem Eintritt für Alle. Ein kleiner Tipp: Es gibt schöne Wanderwege dorthin, z.B. auch vom Johannisberg aus. Und mit dem Bus der Linie 24 kommt man bequem in den Tierpark. An schönen Wochenendtagen setzt moBiel sogar zusätzliche Busse ein.“

Das Wolfsgehege

Das Wolfsgehege im Tierpark Olderdissen wurde 2008 durch eine Förderung der Stiftung der Stadtwerke Bielefeld auf 6.000 Quadratmeter vergrößert. Außerdem wurde eine Brücke gebaut, von der die Besucher die Wölfe ganz nah beobachten können. Seit 2015 leben die Wölfe Rieke (geboren im Zoo Osnabrück und Aik (geboren im Tierpark Gotha) im Gehege. Geplant ist, ein stabiles Familienrudel zu gründen und Jungtiere, wie bei den Luchsen, an andere zoologische Einrichtungen und Wildparks abzugeben. Tierparkleiter Herbert Linnemann: „Mit dem Erlös aus dem Bielefriends-Kalender werden laufende Gestaltungsmaßnahmen im Gehege sowie der Besuchereinblick im alten Wolfsgehege erneuert.